moebelkratz

Wigwam

Leichtathleten des LSC Höchstadt weiter auf Erfolgskurs

Viola Mönius bay. Vizemeisterin über 60m der W15 – Martin Grau und Theo Schell überlegen Mfr. Meister im Crosslauf

ViolaViel los für die Leichtathleten des LSC Höchstadt am vergangenen Wochenende. Neben den bayerischen Hallenmeisterschaften der U16 standen auch die Bezirksmeisterschaften im Crosslauf auf dem Programm. Viola Mönius war die einzige Starterin des LSC Höchstadt bei den Titelkämpfen in München. Über 60m war sie mit der drittbesten Zeit gemeldet, eine hartnäckige Fußverletzung ließ aber wenig Training in den letzten Wochen zu. Ihren Vorlauf gewann sie überlegen in 8,13 Sekunden. Im Endlauf traf sie dann wieder auf die beiden Medaillengewinnerinen über 100m aus dem letzten Sommer. Viola erwischte einen guten Start, doch in der zweiten Hälfte verkrampfte sie, Svenja Pfetsch aus Vöhringen zog an ihr vorbei und auf der Ziellinie schien es als würde Iris Herbst, die letztjährige Dritte auch noch vor ihr liegen. Nach langer Zielfotoauswertung kam dann aber das freudige Resultat. Beide Sprinterinnen wurden auf Platz 2 gewertet, in 8,14 s bestätigte sie damit ihr Vorlaufresultat. Im Anschluss gab die Tochter von Cheftrainer Mönius zu Protokoll, dass ihr in der zweiten Hälfte wieder der Fuß weh tat und sie deshalb nicht voll durchziehen konnte.

 

Theo2Bei den Mittelfränkischen Crossmeisterschaften in Zirndorf war ein großes Aufgebot an Aktiven des LSC vertreten. Vor allem in den Nachwuchsklassen waren zahlreiche Höchstadter am Start. Die größte Aufmerksamkeit bekam aber das Hauptrennen der Männer über 7 Runden (ca. 6,3km). Mit Mitku Seboka (Deutscher Meister 10000m), Joseph Katib (Deutscher Berglaufmeister), beide LAC Quelle Fürth, Sebastian Reinwand (Deutscher Marathon Mannschaftsmeister) aus Roth und den LSC Athleten Martin Grau und Niklas Bühner waren gleich fünf deutsche Spitzenläufer am Start. Diese setzten sich auch schnell vom restlichen Feld ab und zeigten mit einer kontinuierlichen Tempoverschärfung ihre Klasse. Auf der parkähnlichen Strecke, die hauptsächlich durch ihr Höhenprofil und ständige Richtungswechsel anspruchsvoll war, fiel als erstes der Berglaufmeister aus der Gruppe, dann musste Niklas etwas abreisen lassen und als Martin Grau in der vorletzten Runde das Tempo erneut verschärfte, konnte nur noch Reinwand folgen. Der Rother lieferte dem deutschen Hindernismeister auch bis zur Ziellinie ein packendes Duell, dass der Biengartner mit zwei Sekunden Vorsprung für sich entscheiden konnte. 2014 gab es einen ähnlichen Zweikampf mit Reinwand, damals in Eckental, im anschließenden Wettkampfjahr ging dann der Stern von Grau so richtig auf, ob das nicht ein guten Ohmen für 2016 ist? Auf Platz 4 kam Niklas Bühner ins Ziel. Zacharias Wedel ging leicht angeschlagen in das Rennen, kämpfte aber für das Team und sicherte mit Platz 10 zumindest den Mannschaftsplatz 2 hinter der LAC Quelle. Im Rennen der U20/U18 über 4 Runden (3,6km) gab es nur einen Dominator, und der hieß Theo Schell. Der Neuzugang spielte regelrecht mit seiner Konkurrenz, lief bergab davon, ließ das Feld wieder herankommen um dann in der letzten Runde richtig Ernst zu machen. Mit deutlichen Vorsprung gewann er überlegen den Titel in der U20. In der Klasse M55 belegte Hartmut Grau Platz 4. Für den LSC Nachwuchs reichte es an diesem Tag immer knapp nicht für einen Podestplatz, so gingen die meisten mit Plätzen 4 bis 7 in die Wertung ein.

Aktuelle Termine

Apr
13

13.04.2019 - 23.04.2019

Mai
1

01.05.2019

Mai
4

04.05.2019

Mai
7

07.05.2019

Mai
11

11.05.2019

Mai
12

12.05.2019

Mai
14

14.05.2019

Kalender

loader
Today95
Yesterday90
This week1261
This month7535
Total369297